(040) 42 91 78 14
info@HaendeundWerke.de
Steinbeker Markt 6
22117 Hamburg
Mo. - Fr. 08.00 - 16.00
Sa. u. So. geschlossen

Wandfeuchtigkeit und Kellertrockenlegung in Hamburg

Feuchte Wände im Keller beseitigen – mit der richtigen Kellertrockenlegung

Bei dauerhafter Nässe im Keller ist das Risiko für die Bildung von gesundheitsschädlichem Schimmel sehr hoch. Umso wichtiger ist es, den Keller vor Feuchtigkeit zu schützen und gleichzeitig den Erhalt der Bausubstanz zu fördern. Im Rahmen der Kellertrockenlegung müssen Sie sich um feuchte Stellen im Haushalt keine Sorgen mehr machen, sondern sorgen wieder für eine ansprechende Optik. Mit diesem Beitrag informieren wir Sie im Detail, wann sich eine Trockenlegung des Kellers anbietet und in welchen Fällen sich auch einfachere Maßnahmen anbieten. Wir helfen Ihnen hierbei stets weiter.

In welchen Fällen ist eine Kellertrockenlegung entscheidend?

Eine vollständige Kellertrockenlegung ist meist dann erforderlich, wenn weitere Maßnahmen zuvor nicht funktioniert haben. Sollten sich beispielsweise schon Wasserschäden, wellige Tapeten und abblätternde Farben offenbaren, kann eine Kellertrockenlegung die nötige Schadensbegrenzung ermöglichen. Feuchte Wände sind das erste Anzeichen für einen zunehmenden Wasserschaden, den Sie immer im Blick behalten sollten. Schalten Sie daher möglichst direkt einen Experten ein.

Bevor im Detail mit der Kellertrockenlegung begonnen werden kann, muss die Art des Schadens analysiert werden. Hierbei liegt der Fokus vor allem auf dem Ursprung der Feuchtigkeit, um das Problem direkt an seiner Quelle zu behandeln. Auch die Suche nach gefährlichen Schimmelpilzen, die bei Feuchtigkeit im Keller nicht lange auf sich warten lassen, hat in der Untersuchung Priorität. Erst nach Ende der Analyse kann eine gezielte Maßnahme zur Trockenlegung empfohlen werden.

Darum sind Feuchtigkeit, Wasserschäden und Schimmel problematisch

Auch wenn die Feuchtigkeit selbst nicht zur Gefahr wird, ist sie die Basis mehrerer Schäden, die sich auf Material und Gesundheit auswirken können. Vor allem klimatisch sorgt die Entstehung von Schimmel im Keller für Schwierigkeiten, die langfristig zu gefährlichen Krankheiten beitragen können. Die folgenden Gefahren sind bei feuchten Kellern aus diesem Grund keineswegs zu vernachlässigen:

• Materielle Schäden

Sobald die Feuchtigkeit an den Wänden erkennbar wird, ist es hinter der Fassade meist schon deutlich schlimmer. Die Kellertrockenlegung wird auf diese Weise zur Schadensbegrenzung, um die Sanierungskosten möglichst gering zu halten. Auf Dauer schädigt die Feuchtigkeit das gesamte Mauerwerk und trägt zur Unsicherheit der Kellerstruktur bei. Die fortschreitende Zerstörung des gesamten Fundaments führt ohne aktives Entgegenwirken zu hohen Kosten.

• Gesundheitliche Schäden

Wenn der Schimmel schon an den Wänden deutlich wird, haben sich die Schimmelpilze in vielen Fällen bereits in der Luft verbreitet. Durch das Einatmen können bei Menschen Symptome einer Vergiftung hervorgerufen werden, was meist zunächst anhand von starker Müdigkeit erkennbar wird. Schimmel ist auf diese Weise eines der größten Risiken in feuchten Kellern, weshalb Sie gegen die gesundheitlichen Belastungen vorgehen und die Wände entfeuchten sollten.

Wie funktioniert die Mauer- und Kellertrockenlegung?

Um die Kellertrockenlegung bestmöglich zu koordinieren, gehen wir grundsätzlich in zwei Phasen vor. Den Anfang macht die Analyse des vorhandenen Schadens, um die geeigneten Verfahren zu wählen und den Schaden am Ort seiner Entstehung zu beseitigen. Anzeichen sind nicht nur direkte und offensichtliche Wasserschäden, sondern auch wellige Tapeten, Änderungen der Wandfarbe oder kleine versteckte Schimmelpilze. Mit modernster Technik ermitteln wir, wo die Feuchtigkeit entsteht.

In der zweiten Phase beginnen wir mit der praktischen Trockenlegung. Mithilfe eines zertifizierten und überaus praktischen Reinigungsverfahrens legen wir die feuchten Wände trocken. Hierbei achten wir darauf, möglichst ohne viel Schmutz oder Lärmbelästigungen zu arbeiten, damit Sie das Haus während der Maßnahme nicht verlassen müssen. Auch statische Belastungen können durch unser sicheres Verfahren vermieden werden, wodurch das Mauerwerk langfristig erhalten bleibt.

Die beste Wahl zur Vermeidung nachhaltiger Schäden

Jeder weitere Tag mit Wasserschaden führt dazu, dass das Mauerwerk an Stabilität und Tragfähigkeit verliert. Wir achten bei der Kellertrockenlegung aus diesem Grund genau darauf, die fragilen Zonen des Kellers zu schonen und statische Belastungen vollständig auszuschließen. Unser Ziel ist es, den gesamten Raum zu erhalten und Sie auch ohne weiterführende Sanierungsarbeiten zu entlasten. Dank unserer wirksamen und fachgerechten Trockenlegung des gesamten Kellers haben wir bereits vielen Betroffenen dabei helfen können, den Schaden zu beheben und den Komfort zu steigern.

Welche Vorteile bietet Ihnen eine verlässliche Trockenlegung?

Wer sich für eine professionelle Kellertrockenlegung entscheidet, profitiert von einer Reihe an Vorteilen. Hierzu trägt nicht nur das Ergebnis bei, sondern vor allem die Entwicklung der einzelnen Arbeitsschritte, die zu einer materialschonenden und sparsamen Lösung führen. Die folgenden Vorteile sind für Sie daher entscheidend, wenn es um einen guten Trockenlegungsservice geht:

  • Langfristige Trocknung des gesamten Mauerwerks
  • Wertsteigerung des Hauses dank Sofortmaßnahme
  • Dauerhafte Ersparnis im Bereich der Heizkosten
  • Entfernung von Schimmel- und Salpeterspuren
  • Wohnkomfort ganz ohne Folgereparaturen
  • Beendigung der stetigen Zerstörung des Mauerwerks

Durch unseren Service im Bereich der Kellertrockenlegung können Sie sich auf ein individuell für Ihr Projekt zugeschnittenes Verfahren einstellen. Dadurch sorgen wir für eine spürbare Verfestigung des gesamten Mauerwerks und beseitigen jede Form der Gesundheitsbelastung. Dank unserer sicheren und nachhaltigen Trockenlegungsverfahren ist auf eine fachgerechte Umsetzung Verlass. Gerne helfen wir Ihnen fair und transparent bei der Kellertrockenlegung rund um Hamburg weiter.

Diese Kosten entstehen durch die Kellertrockenlegung

Je nach Aufwand der Durchführung kann eine Kellertrockenlegung durchaus teuer werden. Dennoch müssen die Kosten immer im Verhältnis zum tatsächlichen Aufwand stehen. Besichtigungskosten von bis zu 250 Euro müssen hierbei nicht unseriös sein. Umso größer die Leistungsversprechen vorab ausfallen, desto mehr Vorsicht ist angebracht. Bei einem größeren Schaden müssen Sie an dieser Stelle natürlich auch mit höheren Kosten rechnen. Diese basieren auf mehreren Leistungen.

Neben der Besichtigung entstehen Kosten für die Sanierung und Trockenlegung an sich. Sollte sich bereits Schimmel gebildet haben, muss auch dieser separat beseitigt werden. Rechnen Sie bei einer Innenabdichtung am besten mit Kosten von bis zu 300 Euro pro Quadratmeter. Für die Abdichtung von außen sind es aufgrund des Aushebens der Erde schon bis zu 1.000 Euro pro Quadratmeter. Vermeiden Sie aus diesem Grund Wasserschäden im Keller und setzen Sie auf regelmäßiges Lüften.

Mit den richtigen Verfahren zu wirkungsvollen Ergebnissen

Damit sich Schäden am Mauerwerk und an der Fassade nicht weiter ausbreiten, sollte rund um Ihren Keller das richtige Verfahren zur Trockenlegung ausgewählt werden. In dieser Hinsicht gibt es viele Möglichkeiten, mit denen sich feuchte Mauern wieder trocknen lassen. Mit den folgenden Methoden sorgen Sie für die gewünschte Trockenlegung Ihrer Bausubstanz und vermeiden Lärm und Schmutz:

• Mauerwerksinjektion

Im Rahmen der Mauerwerksinjektion werden in gleichmäßigen Abständen Löcher in das Mauerwerk gebohrt. Anschließend werden die Injektionsmittel durch die Löcher hineingepumpt, welches direkt mit der Feuchtigkeit in der Bausubstanz reagiert. Dadurch trocknet die Mauer an den jeweiligen Stellen aus. Durch das anschließende Verputzen ist die Mauer wieder wie neu.

• Außentrockenlegung

Sollte Feuchtigkeit seitlich in das Mauerwerk gelangen, ist die Erneuerung der Vertikalsperre erforderlich. Dies erfolgt zum Beispiel mit einer Druckluftlanze, die die Erde entlang der Mauer mittels Hochdruck vollständig wegbläst. Im dadurch entstandenen Spalt lassen sich anschließend Dämmplatten einlegen. Durch die Abdichtung des neuen Schachts sichern Sie das Mauerwerk ab.

• Innentrockenlegung

Wenn sich die Kellerwände nicht freilegen lassen, ist auch eine Abdichtung von innen möglich. Hierzu müssen die Risse im Mauerwerk vollständig verschlossen werden. Auch den nicht mehr tragfähigen Putz gilt es zu beseitigen, um an die betroffenen Stellen zu kommen. Mit praktischen Dichtungsschlämmen entsteht von innen eine neue Abdichtung, um Feuchtigkeit zu vermeiden.

Lohnt sich eine Kellertrockenlegung auch in Ihrem Fall?

Sobald für Sie oder andere Mitbewohner eine aktive Gesundheitsgefährdung besteht, ist die gesamte Kellertrockenlegung sinnvoll. Besonders für ältere Menschen oder für Allergiker können schon kleine Spuren von Schimmel oder anderen Pilzen zum Problem werden, weshalb Sie bei ersten Anzeichen für einen Wasserschaden im Keller nicht länger warten sollten. Der beauftragte Experte kann Ihnen in vielen Fällen mehr darüber sagen, ob eine Kellertrockenlegung für Ihren Schaden sinnvoll ist.

Neben den gesundheitlichen Auswirkungen spielen auch die Auswirkungen auf das Mauerwerk eine wichtige Rolle. Feuchtigkeit greift in vielen Fällen die Struktur des Mauerwerks an und macht es langfristig porös. Auch die Beeinflussung der Statik ist aus diesem Grund ein entscheidender Grund für die Trockenlegung Ihres Kellers, um nachhaltige Schäden an der Bausubstanz zu vermeiden. Eine umfassende Kellertrockenlegung trägt somit viel zur Wertsteigerung des gesamten Bauwerks bei.

Setzen Sie auf Ihren lokalen Experten rund um Hamburg

Warum sollten Sie sich für einen lokalen Partner entscheiden? Weil wir immer dann für Sie zur Stelle sind, wenn Sie uns brauchen. Mit einem verlässlichen Ansprechpartner für die Trockenlegung Ihres Kellers müssen Sie keine langen Anfahrtszeiten befürchten, sondern können sich auf gute Konzepte und wirksame Verfahren einstellen. Hier bei Hände und Werke sorgen wir nicht nur einmalig für die Behebung Ihres Wasserschadens, sondern tragen zur dauerhaften Trocknung Ihres Kellers bei.

Sollte eine vollständige Kellertrockenlegung in Ihrem Fall noch nicht erforderlich sein, stehen wir Ihnen natürlich auch mit anderen Maßnahmen zur Seite. Mit unserem Team finden wir exakt heraus, welche Probleme bisher vorhanden sind und wie weit sich der Wasserschaden ausgebreitet hat. So müssen Sie keine Ausdehnung des Schimmels oder Ihrer feuchten Wände befürchten, sondern setzen auf eine komfortable und wirksame Behandlung. In Verbindung mit vielen praktischen Tipps stellen wir sicher, dass Sie sich in Zukunft keine Sorgen mehr um feuchte Keller machen müssen.

Sie haben Schimmel oder feuchte Wände? Dann kommen Sie auf uns zurück!

Sobald sich erste Anzeichen von Feuchtigkeit im Keller bilden, ist es für Sie höchste Zeit. Meist bilden sich die größeren Schäden bereits hinter der Tapete, auch wenn dies nicht immer auf den ersten Blick erkennbar wird. Im Rahmen einer kostenlosen Einschätzung Ihres Schadens helfen wir Ihnen gerne dabei, die Spuren von Feuchtigkeit wirksam zu entfernen und die Zerstörung des Mauerwerks zu vermeiden. Gerne beraten wir Sie an dieser Stelle umfassend und geben Ihnen die richtigen Tipps zum besten Vorgehen. So haben Sie rund um die Kellertrockenlegung stets einen Experten zur Hand.

Anfragen lohnt sich!

Persönliche Beratung

   040 / 42 91 78 14   
  KOSTENRECHNER